Maxell

Maxell

Maxell Batterien

Jedem, der schon mal auf der Suche nach Batterien war, ist der Firmenname Maxell ein Begriff. Für alle, die vor der Digitalisierung unterwegs Musik hören oder ihre Lieblingslieder aufnehmen wollten, erinnern sich zudem bestimmt an die Audio-Kassetten des japanischen Unternehmens. Noch heute produziert der Elektronikhersteller – neben der Hauptproduktion der verschiedenen Batterien und Knopfzellen – Aufzeichnungsmedien wie CDs und DVDs für Audio- und Videospeicherung.

Eine japanische Firma erobert den Energiemarkt

Die im Jahre 1960 in Japan gegründete Firma Maxell beschäftigt heute nahezu 4000 Mitarbeiter weltweit und entwickelt und produziert sowohl für den Verbrauchermarkt als auch für die Industrie eine große Bandbreite an Produkten. Der Name des Unternehmens setzt sich aus den englischen Begriffen „Maximum capacity dry cell“ zusammen, was ins Deutsche übersetzt so viel wie „ Hochleistungs-Trockenbatterie“ bedeutet. Maxell gilt als Vorreiter in der Entwicklung der alkalischen Trockenbatterien und der Weiterentwicklung hin zu Lithium-Ionen-Batterien. Letztere verzichten auf den sehr teuren Kobalt-Bestandteil und ermöglichten so nicht nur die Massenherstellung von Batterien, sondern steigerten die Stromspeicherkapazität der Batterien auch um das zwanzigfache an.

Heute zählt Maxell immer noch zu den weltweit führenden Herstellung von wieder aufladbaren-, Mikro-, und Trockenbatterien. Mit Niederlassungen weltweit und zahlreichen neuen Innovationen im Bereich der Datenspeichermedien vereint Maxell bereits seit mehr als 50 Jahren Qualität und Zuverlässigkeit.

Die Entwicklung der Kassette als umweltfreundliche Resteverwertung

Die Entwicklung von Audiokassetten erfolgte eher zufällig, da so die Überreste der Batterieproduktion verwertet wurden. Heute ist der Bereich Speichermedien ein großer Bestandteil der Produktvielfalt von Maxell. Dazu zählen unter anderem:
  • Audio-Kassetten
  • Bildplatten (Blu-ray und DVD)
  • Audioplatten (CD-ROM und CD)

Aber Maxell ist nach wie vor immer bemüht neue und innovative Produktlinien auf den Markt zu bringen. So sind neben den Speichermedien und Batterien auch Stromversorgungsmedien für die neusten Multimediageräte erhältlich. Außerdem ist Zubehör für Audiogeräte bei dem Unternehmen erhältlich. Neben den klassischen Bügelkopfhörern in modernem Design finden sich auch Bluetooth-Kopfhörer oder In-Ear Modelle im Sortiment des Unternehmens.

Einfluss auf die Popkultur

In den 1980er Jahren landete Maxell unverhofft einen großen Erfolg mit ihrem Werbevideo zu einer Audiokassette. In dem im Jahre 1983 erstmals ausgestrahltem Spot wird die qualitativ hochwertige Verarbeitung und Langlebigkeit der Kassetten beworben. Das eingesetzte Musikstück, Wagners „Der Ritt der Walküre“ in der kürzeren instrumentalen Version, wird mit derartiger Klanggewalt wiedergegeben, dass sämtliche Objekte vor den Boxen nach hinten geweht werden.

Bis heute zieht das Werbevideo Parodien oder davon inspirierte Filmsequenzen nach sich. Deswegen hat sich Maxell im Dezember 2005 dazu entschieden, den „Blown Away Guy“ erneut zu einem Werbeträger zu machen. Seither ziert das prägnante Bild wieder Plakate und Onlineauftritte des Unternehmens.


Zertifizierter Käuferschutz mit Trusted Shops

sehhelfer erhält bei Trusted Shops 3426 Bewertungen mit 4.70 von 1 bis 5 Sternen.