Kantenfilterbrille

Die Blendung durch das Tageslicht wird durch die Brille auf ein Minimum reduziert zusätzlich verstärkt sie alle Kontraste.

Besonders im Freien haben Sehgeschädigte oft Schwierigkeiten ihre Umgebung scharf und deutlich zu erkennen. Das liegt daran, dass sich die Augen von Sehbehinderten oftmals nicht so schnell an unterschiedliche Farb- und Lichtverhältnisse anpassen können. Es tritt in der Folge eine unangenehme Blendung der Augen auf. Meist ist an der Blendung der Blauanteil des Lichts verantwortlich, da sich dieser Lichtanteil an Trübungen der Hornhaut oder der Augenlinse stark streut.

Die Brille liegt eng am Kopf an und verfügt über breite Stege, so dass kaum blendendes Licht an das Auge gelangen kann. Durch die Kontrastverstärkung können Sehgeschädigte ihre Umgebung besser erkennen. Eine Kantenfilterbrille kann über der normalen Alltagsbrille getragen werden.