Psychologishe Hilfe bei Erblindung

Psychologische Hilfe bei Erblindung

Hier geht's zur Kurzzusammenfassung

Eine Erblindung kann jeden von uns treffen und auch Ihr Leben mit einem Male aus den gewohnten Bahnen bringen. Und dabei kommt es gar nicht so selten vor, dass eine Person schlagartig solchen Problemen ins Auge blicken muss: Der Graue Star etwa ist eine häufige Ursache für die Blindheit und wird durch die Alterung des menschlichen Gewebes hervorgerufen. Daneben gibt es aber auch noch zahlreiche andere Ursachen, durch die man von einer Erblindung heimgesucht werden kann: Ein Trachom durch Infektionen, Grüner Star durch zu hohen Augeninnendruck, Blindheit durch Vitamin-A-Mangel. Und wenn man mit einem Male nicht mehr sehen kann, findet man sich zunächst nicht mehr richtig im Leben zurecht. Doch in der heutigen Zeit müssen Sie oder Ihre Angehörigen nicht mehr mit der Erblindung alleine umgehen, denn es gibt Hilfe, es gibt Informationen und es gibt fachkundige Beratung darüber, wie man diese neuen Lebensumstände der Blindheit selbstbewusst und sicher bewältigen kann.

Was eigentlich ist Blindheit genau? Wie eine Erblindung entsteht...

Eine Sehbehinderung liegt dann vor, wenn Ihre Sehschärfe um mindestens zwei Drittel unter den üblichen Werten liegt. Von Blindheit dagegen wird gesprochen, wenn die Sehschärfe nur noch 2 Prozent des normalen Betrags aufweisen kann. Eine solche Erblindung kann generell angeboren oder auch zu einem späteren Zeitpunkt erworben worden sein. Während die angeborene Blindheit zumeist auf genetische Veranlagung und fehlende Elemente des Sehapparats zurückzuführen ist, sind die häufigsten Ursachen für erworbene Blindheit die altersbedingte Erkrankung der Netzhaut und die Trübung der Augenlinse, deren Ursachen bis heute noch nicht restlos geklärt werden konnten. Eine Erblindung kann aber auch durch viele andere Dinge verursacht werden wie etwa durch Diabetes oder eine Verletzung - nicht zu unterschätzen die plötzliche Blindheit durch einen Schlaganfall.

Der Beginn einer Blindheit ist für viele Menschen nicht einfach zu verarbeiten. Aber es gibt Hilfe und Therapiemaßnahmen Der Beginn einer Blindheit ist für viele Menschen nicht einfach zu verarbeiten. Aber es gibt Hilfe und Therapiemaßnahmen
Es vermag jeden von uns zu treffen: Blindheit kann angeboren sein oder erst in späteren Jahren auftreten Es vermag jeden von uns zu treffen: Blindheit kann angeboren sein oder erst in späteren Jahren auftreten

Die ersten Schritte bei einer Erblindung und psychologische Beratung

Sei es Beratung oder Therapie - sofern Sie mit einer schleichenden oder plötzlichen Erblindung konfrontiert werden, ist der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband in Berlin auf alle Fälle eine ideale Anlaufstelle.

Bei psychologischen Problemen können Sie sich auf dessen wichtige Informationen, Beratung und regionale Hilfsadressen einholen. Dort findet sich zudem eine Liste von ausgebildeten PsychotherapeutInnen, die professionelle Erfahrung in der Therapie von blinden und sehbehinderten Menschen besitzen und ganz genau wissen, welche Informationen für Sie als Angehöriger oder Betroffener wirklich von Bedeutung sind. Darüber hinaus finden Sie über die zuständige kassenärztliche Vereinigung aber auch eine Vielzahl von regionalen Spezialisten für blinde Personen, die dringend Beratung benötigen.

Die beste Therapie: Von den Profis neue Lebenspraxis lernen

Ob Kochen, Münzerkennung oder der tägliche Umgang mit elektronischen Hilfsmitteln - Über die Landesvereine des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes erhalten Sie zudem wertvolle Informationen zum Leben und Überleben.

Unter psychologischer Anleitung können Sie in Therapien und Kursen alle wichtigen Handgriffe üben, die Ihnen Stück für Stück eine ganz neue Lebensqualität zurückgeben. Und dies nicht nur in den eigenen vier Wänden: Heutzutage haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, um sich auch in der Natur oder durch den Straßenverkehr sicheren Schrittes zu bewegen: Langstocktrainings, Orientierungsschulungen, Nutzung von technischen Hilfsmitteln und nicht zuletzt der wertvolle Einsatz von Hunden, die blinden Menschen lebenslange Begleiter sein können.

Eine erste wertvolle Anlaufstelle: Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband in Berlin Eine erste wertvolle Anlaufstelle: Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband in Berlin
Eine wertvolle Unterstützung für die Betroffenen: Menschen, die wissen, wie es weitergeht Eine wertvolle Unterstützung für die Betroffenen: Menschen, die wissen, wie es weitergeht

Gemeinsame Rehabilitation im Kompetenzzentrum

Neben den Blindenverbänden als erste Anlaufstellen gibt es im Rahmen von Therapien und psychologischer Betreuung jedoch auch noch weiterführende Maßnahmen, wie etwa das Kompettenzzentrum blista in Marburg zeigt. Blista besitzt einen eigenen Campus mit Schulen und Internaten, Blindenbibliotheken, Sportstätten und Reha-Einrichtungen. Zu den Angeboten der dort tätigen Spezialisten gehören unter anderem Frühförderungen für blinde Kinder, individuelle Beratungen und ganz spezielle Angebote, die sich mit dem Thema Sehverlust im Alter beschäftigen. Speziell auch für junge Menschen wird von der blista eine Menge an Therapiemöglichkeiten angeboten - von vielseitigen Freizeitangeboten über das gemeinschaftliche Lernen bis hin zum Schüleraustausch mit anderen Ländern. Informationen über dieses einzigartige Reha-Projekt finden Sie unter www.blista.de.

Lesen trotz Blindheit oder Sehbehinderung? Kein Problem mit Büchern in "Braille"...

Lesen ist nach wie vor eine der besten Therapien! Ein gehöriges Stück Lebensqualität kehrt erfahrungsgemäß mit dem Schmökern von Büchern zurück. Blind sein und Bücher lesen? Dank des französischen Erfinders Louis Braille - seinerseits selbst von Blindheit gezeichnet - stellt dies schon seit dem Jahre 1825 keine Probleme mehr dar. Die schriftlichen Informationen sind dabei nicht mit Buchstaben auf das Papier gedruckt, sondern speziell für Blinde durch Punktmuster versehen, die mit den Fingerspitzen abgetastet werden können.

Druckwerke finden Sie zu allen erdenklichen Themen und mittlerweile sind sogar weltweite Schreibwettbewerbe für die Anwender dieser Braille-Schrift ins Leben gerufen worden. Eine Erblindung bedeutet nicht den Ausschluss aus dem Leben selbst!

Die Braille-Schrift ist speziell für blinde Menschen entwickelt worden Die Braille-Schrift ist speziell für blinde Menschen entwickelt worden
Mit rund 128.000 Titeln eröffnen Ihnen DAISY-Hörbücher neue Welten Mit rund 128.000 Titeln eröffnen Ihnen DAISY-Hörbücher neue Welten

Hören statt Sehen: Die digitalen DAISY-Hörbücher für blinde Menschen

Was verbirgt sich hinter dem Begriff DAISY? Hierbei handelt es sich um ein digitales Medienformat, welches Text und Ton miteinander in Einklang bringt, um blinden Menschen den Genuss von Literatur und Informationen zu erleichtern. Anders als bei einem herkömmlichen Hörbuch können Sie trotz Sehbehinderung in diesen Medien blättern und beliebig darin navigieren, als handle es sich um ein ganz normales gedrucktes Buch. Eine gute Nachricht für lesebegeisterte Menschen, die von einer Erblindung gezeichnet sind: Es gibt mittlerweile weltweit mehr als 128.000 DAISY-Titel zu allen erdenklichen Themen, die unter anderem auch im Katalog der Mediengemeinschaft für Blinde und Sehbehinderte verzeichnet sind.

Nicht nur an sich selbst arbeiten - spannende Berufe für blinde Menschen

Auch das Berufsleben muss mit einer Erblindung noch lange nicht zu Ende sein, denn Sie können in der heutigen Zeit eine Vielzahl an interessanten Tätigkeiten aufzunehmen, die bei einer Erblindung in Frage kommen bzw. welche dann erst wirklich möglich sind. Denn bei sehbehinderten und blinden Menschen verbessern sich schnell die anderen Sinnesfähigkeiten und übertreffen bald diejenigen der sehenden Menschen. Beispiele für spezielle Berufsfelder sind etwa Medizinische Tastuntersucher, Schriftdolmetscher oder Musiker, wobei in diesem Falle die Musikfachschule in Nürnberg der ideale Anlaufpunkt ist. Freilich können Sie aber auch Ausbildungen in zahlreichen anderen Berufssparten absolvieren.

Ob Beratung, Therapie oder psychologische Hilfeleistungen bei unerwarteter Blindheit - blind sein heißt nicht, aus dem Leben ausgeschlossen zu sein. Und blind sein heißt vor allem nicht, sich selbst aufgeben zu müssen!

Blinde Menschen finden oft im musikalischen Bereich neue Aufgabenfelder Blinde Menschen finden oft im musikalischen Bereich neue Aufgabenfelder

Psychologische Hilfe bei Erblindung: Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Ab einer Sehschärfe von nur noch 2% des normalen Betrages liegt Blindheit vor
  • Eine erste Anlaufstelle für Beratung und Therapie ist der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband und dessen Landesvereine
  • Blindenverbände bieten professionelle Therapien, Kurse und Trainings für Erblindete an
  • Im Kompetenzzentrum Marburg können weitere Therapiemöglichkeiten und Freizeitangebote in Anspruch genommen werden
  • Das Erlernen von Blindenschrift ermöglicht wieder das Lesen von Büchern
  • Speziell für Blinde wurden Hörbücher im neuen DAISY-Format entwickelt
  • Auch mit einer Blindheit kann man interessante Berufe ausüben

Zurück zur Übersicht